Großer Andrang beim Neujahrsempfang

Bitte beachten Sie, dass der von Ihnen aufgerufene Artikel aus unserem Archiv stammt. Er könnte daher nicht mehr aktuelle Informationen enthalten. Der Artikel gehörte vom 04.01.2018 bis zum 04.03.2018 zu den aktuellen Seiten unserer Webpräsenz.

Die Geschäftsstelle der RKK platzte am 02. Januar aus allen Nähten. Die RKK hatte zum traditionellen Neujahrsempfang nach Koblenz geladen und zahlreiche Vertreter aus Wirtschaft, Karneval, Politik und Medien waren der Einladung gerne gefolgt. Präsident Hans Mayer zeigte sich über die Resonanz erfreut und wertete dies als Beleg, dass die Verbandsarbeit der letzten Monate anerkannt werde.

Präsident Hans Mayer und seine Vizepräsidenten Gabriele Arnold und Hermann Wagner konnten zahlreiche Gäste zum Neujahrsempfang begrüßen
Präsident Hans Mayer und seine Vizepräsidenten Gabriele Arnold und Hermann Wagner konnten zahlreiche Gäste zum Neujahrsempfang begrüßen

Gleichzeitig machte er klar, dass die RKK auch für das aktuelle Jahr noch zahlreiche Projekte in der Planungs- und Umsetzungsphase bearbeite. Mayer nannte die Digitalisierung des Tanzsports mit der Einführung des digitalen Tanzausweises, die Organisationsreform der RKK, die Ausdehnung des Verbandsgebietes und den ehrgeizigen Plan einer Europameisterschaft im Gardetanz.

„Dies alles benötigt natürlich seine Zeit, aber mein Vorstand und ich gehen diese Herausforderungen engagiert an.“ so Mayer. Neben diesen Neuerungen bleiben bewährte Aktivitäten wie das RKK-Prinzentreffen, die Gala mit der Verleihung des goldenen Narren, der prall gefüllte Tanzterminkalender oder die närrische Weinprobe selbstverständlich im Terminkalender der RKK. Erstmals wird es am 1. Februar ein RKK-Kinderprinzentreffen in Mainz geben.

Natürlich war auch Ehrenpräsident Peter Schmorleiz vor Ort, um sich über die aktuellen Entwicklungen bei „seinen“ Rheinischen Karnevals Korporationen zu informieren.
Natürlich war auch Ehrenpräsident Peter Schmorleiz vor Ort, um sich über die aktuellen Entwicklungen bei 'seinen' Rheinischen Karnevals Korporationen zu informieren.

Alle diese Aktivitäten sind natürlich im Zusammenhang mit der aktuellen gesellschaftlichen Situation und der veränderten Sicherheitslage zu sehen. „Aber wir dürfen uns das Lachen und die Freude nicht zerstören lassen.“ so Mayer, der die Sicherheitslage und die Anliegen der Vereine bereits mit dem rheinland-pfälzischen Innenminister diskutiert hat. „Von hier kam die Zusage, dass die Unterstützungsleistungen der Polizei für die Ehrenamtler in den Vereinen kostenfrei sind und bleiben -ein wichtiges Signal.“ so Mayer.

Nach dem offiziellen Teil des Neujahrsempfangs machte auch das designierte Prinzenpaar der Stadt Koblenz den Närrinnen und Narren seine Aufwartung. Anschließend wurde gemeinsam noch noch lange gelacht und Pläne für die fünfte Jahreszeit geschmiedet.

Dreimal 'Kowelenz Olau' mit den designierten Tollitäten vom Deutschen Eck: Prinz  Marcel der flammende Niederberger und Confluentia Rebecca vom Närrischen Corps Blau-Weiß Niederberg.
Dreimal Kowelenz Olau mit den designierten Tollitäten vom Deutschen Eck: Prinz Marcel der flammende Niederberger und Confluentia Rebecca vom Närrischen Corps Blau-Weiß Niederberg.

Impressionen vom Neujahrsempfang der RKK finden Sie in unserem Bilderarchiv.